Antworten auf die häufigsten Fragen.

Wo kann man die Währung umstellen?

Die Währung z.B. CHF kann man in den iPad Einstellungen > Allgemein > Sprache & Region > Region > Schweiz umstellen.

Welches iPad wird für die Verwendung von jOrdrs benötigt?

Die Mindestanforderung für die Verwendung von jOrdrs ist ein iPad 2 oder iPad mini mit Wi‑Fi + Cellular. Die Geräte müssen mit dem System iOS 7 oder höher ausgestattet sein.

Was tue ich, wenn die App beim ersten Starten nicht mehr reagiert?

Beim ersten Start nach dem Laden der App fragt jOrdrs nach dem Zugriff auf die Kalender, um Termine synchronisieren zu können. Es kann passieren, dass im Anschluß daran die App nicht mehr reagiert.
Abhilfe schafft hier ein einfacher Neustart der App.

  1. Zum Homescreen wechseln
  2. App beenden: Doppelklick auf Homebutton und jOrdrs nach oben wegschieben
  3. App neu starten

Danach sollte dieser Fehler nicht mehr auftreten.

Mit welchen Kalendern funktioniert jOrdrs?

Mit allen Kalendern, die mit der Kalender App auf dem iPad synchronisiert werden können. Das iPad erlaubt die Einrichtung der meisten gängigen Kalender, wie Outlook, Google, AOL, Yahoo etc., sodass Sie wahrscheinlich Ihren bereits vorhandenen verwenden können. Die Verwendung einer Kalender-App aus dem App Store ist generell möglich.

Ich sehe meinen Kalender nicht in der Kalenderauswahl

Bitte prüfen Sie, ob jOrdrs der Zugriff auf den Kalender erlaubt ist.
Gehen Sie zu: Einstellungen -> Datenschutz -> Kalender
Bei jOrdrs sollte der Regler auf Grün stehen.

Muss zusätzlich zu jOrdrs weitere Software für den PC erworben werden?

Nein.
Um Aufträge auf jOrdrs für das iPad zu übertragen, benötigen Sie nur einen Kalender, der sowohl auf Ihrem Büro-PC bzw. Online, als auch auf dem iPad eingerichtet ist. Natürlich ist auch das Anlegen von Terminen direkt auf dem iPad möglich.

Wie verteilt man Aufträge auf mehrere Mitarbeiter/Servicefahrzeuge?

Für die Terminplanung mehrerer Servicefahrzeuge legen Sie innerhalb Ihres Firmenkalenders (1) für jeden Mitarbeiter einen separaten Unterkalender (2) an. Der Fahrer wählt dann in jOrdrs seinen Kalender aus (3), um seine Tagesaufträge zu laden.

Ergänzende Info: Da der Materialbestand in jOrdrs immer einem Fahrzeug zugeordnet ist, sollte das iPad immer dem Fahrzeug und nicht dem Fahrer zugeordnet sein, weil dieser auch mal das Fahrzeug wechseln könnte.

 

FAQ-Kalender-anlegen2FAQ-Kalender-anlegen3b

 

Was ist zu tun, wenn Termine nicht auf dem iPad angezeigt werden?
  1. Prüfen Sie die Netzabdeckung. Ohne Kontakt zum Internet können Termine nicht synchronisiert werden.
  2. In den Einstellungen ist der Intervall, in dem das iPad Ihren Kalender synchronisiert, nicht auf Push (1) eingestellt. Bitte überprüfen Sie die Einstellung.
  3. Wenn Sie mehrere Kalender angelegt haben, prüfen Sie, ob die Termine im richtigen Kalender gespeichert sind.

FAQ-Push-Sync

Kann man Aufräge auch aus jOrdrs löschen?

Das geht ohne Probleme.
Einfach in der Auftragsliste die Zeile mit dem zu löschenden Auftrag nach links schieben. Daraufhin erscheint ein „Löschen“-Feld.

Kann ich eine Materialliste auf mehrere iPads übertragen?

Das ist zur Zeit noch nicht möglich. In einer zukünftigen Version von jOrdrs soll es möglich sein, eine Materialliste von einem iPad zu exportieren und auf andere Geräte zu laden.

Wird es jOrdrs auch für Android geben?

Das ist geplant. Zuerst werden wir uns allerdings auf die Optimierung der jOrdrs App für iPad konzentrieren.

7 Kommentare zu “
  1. Rene Müller sagt:

    Schön wäre es, wenn man die Preise bei den Materialien deaktivieren kann. Als Arbeitsstättennachweis reicht ja das Material ohne Preis aus. In der Rechnung zum Kunden ist der Preis dann ja enthalten.
    Ist das so möglich?

    • Thomas A. sagt:

      Eine Ausblenden der Preise ist so nicht vorgesehen. Dies wäre nur darüber zu erreichen, dass man bei der Materialinformation das Preisfeld nicht befüllt.

  2. Bernd sagt:

    Was passiert mit gelöschten oder abgeschlossen Aufträgen? Sind diese nach Löschung irgendwo abgespeichert?
    Danke

    • Thomas A. sagt:

      Abgeschlossene Aufträge können wahlweise für 7, 30 oder 90 Tage nach Abschluss in der App angezeigt werden. Danach werden sie gelöscht.

      Um sie anzuzeigen, tippt man in der Auftragsübersicht auf die Zeile „Zeige abgeschlossene Aufträge“. Ein gespeicherter Auftragsbericht kann weiterhin per eMail versandt oder exportiert werden, beispielsweise nach Dropbox.

  3. Bernd Bauer sagt:

    Guten Tag, kann man Aufträge auch so anlegen das das Datum mit welchen ich sie anlege auch bestehen bleibt?

  4. Ruch sagt:

    kann ich in CHF umsteellen

    • jordrs sagt:

      Auf die Währung CHF kann in den iPad Einstellungen > Allgemein > Sprache & Region > Region > Schweiz umgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*